Schöne Tunnels

Innen und aussen
Innen und aussen

Bei Camorino im Tessin findet ein Tunnelportal seine architektonische Entsprechung in einer Brücke. Die Strecke führt zum Ceneri-Basistunnel. (2016, AlpTransit Gotthard AG)

Brücken überwinden gut sichtbar Schluchten, Tunnels durchbohren Berge. Doch nicht nur Brücken, auch Tunnels und ihre Portale sind Bauwerke, die man ästhetisch gestalten kann. Für die Neat und ihre drei Basistunnels sorgt eine von der SBB eingesetzte Architekturgruppe seit 1993 dafür, dass die Bauten nicht nur von den Vorgaben der Technik bestimmt werden. So führen zum Beispiel die beiden Eingänge des Gotthard-Basistunnels bei Erstfeld schräg und versetzt in den Hang. In Absetzung von den traditionellen, teils schlossartigen Bahntunnelportalen mit Steinmetzarbeiten sind sie aus Beton und minimalistisch gestaltet. Bescheiden fügen sich die Bauten in die Landschaft ein.

« Auf expressiven Beinen schwingt dich ein Viadukt durch die Magadinoebene »

Palle Petersen, Themenheft «Gebaute Geschwindigkeit» (Hochparterre), April 2016

Der elektrische Betrieb auf der Gotthardbahn

1922, SBB Historic / ABB

Der elektrische Betrieb auf der Gotthardbahn

Der elektrische Betrieb auf der Gotthardbahn, 1922 (SBB Historic / ABB)

Diese Seite teilen