Zeichen und Ziffern

Rätselhafte Nummern
Rätselhafte Nummern

Der ausrangierte Güterwagen der British Rail wurde 1964 in Betrieb genommen. Noch sind die Zahlen und Abkürzungen sichtbar, die unabdingbar waren für seinen Betrieb. (05.01.2009, Wikipedia)

Die Züge, die das Neat-Netz befahren, weisen zahllose Zeichen auf. Für den Laien sind sie nicht entzifferbar, für die Betreiber der Strecken und die Bahnarbeiter unabdingbar. Die Fahrzeugnummer erlaubt die genaue Identifikation des Fahrzeugs. Sie lautet bei einem durch den Lötschberg verkehrenden Doppelstockwagen zum Beispiel Bt 50 85 26-94 934-4. Die Nummer enthält Informationen über den Fahrzeugtyp, sein Herkunftsland, die Wagenklasse, die erlaubte Geschwindigkeit oder etwa das Heizungssystem. Weitere Informationen betreffen das Gewicht und die Länge der Fahrzeuge, die Bremssysteme, die Höchstgeschwindigkeit, mögliche Netzspannungen und minimale Kurvenradien. Die Zeichen und Ziffern sind Teil des sogenannten grosstechnischen Systems GTS. Sie sind für den Bahnbetrieb ebenso notwendig wie die Räder der Fahrzeuge.

« Züge und Rangierbewegungen auf die Strecke werden in der einen Richtung mit geraden und in der entgegengesetzten Richtung mit ungeraden Nummern bezeichnet. »

BAV, FDV «Allgemeines», S. 52, 01.07.2016

Die tragische Geschichte der Heiligen Barbara

Freitag, 18. März 2016, SRF

Die tragische Geschichte der Heiligen Barbara, Freitag, 18. März 2016 (SRF)

Nummer 50

bedeutet eines durch den Lötschberg verkehrenden Doppelstockwagens: Reisezugwagen. Er darf nur in der Schweiz verwendet werden.

Nummer 85

bedeutet: Schweiz.

Nummer 6

bedeutet: Doppelstockwagen.

Diese Seite teilen